Autorenseite

Matthias Messmer

Vortrag planen: Warum Sie nicht beim Inhalt starten sollten

Vortrag planen: Warum Sie nicht beim Inhalt starten sollten

Sie wollen einen Vortrag planen, aber Sie starren auf ein weißes Blatt und wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Und Sie haben bereits das Chaos im Kopf? Hier zeige ich Ihnen, wie Sie Ihren Gedanken eine klare Richtung geben und das Chaos im Kopf umgehen. Vortrags-Entwicklung beginnt beim „Reiseziel“ Stellen Sie sich vor, Sie planen eine Reise und wollen Ihren Koffer packen. Nun stehen Sie vor der Entscheidung:  Was nehmen Sie mit? Und was bleibt zu Hause? Was brauchen Sie, um diese Entscheidung treffen zu können? Logisch: Das Reiseziel muss klar sein! Denn für einen Urlaub in den Bergen benötigen [...]

"Redner Leben" - Was Sie als Profi-Speaker erwartet

Das Making-Of zum Musik-Video "Redner Leben". Einmal die ganze Ambivalenz im Leben eines Keynote-Speakers ins Bild bringen - das war das gemeinsame Ziel, als sich die vier Profi-Speaker  Peter Brandl , Margit Hertlein , Martin Sänger und Ralf Schmitt entschlossen, mit mir ein Hip-Hop-Video zu produzieren: " Redner Leben "  In ihrem Rap-Song erzählen die Vier offen und ehrlich über ihren reiseintensiven Job, die merkwürdigen Situationen vor und nach dem Auftritt und das mitunter lästige Verhalten der Fans. Ein Muss für jeden, der als Redner sein Geld verdienen will. Bei der GSA-Convention in Berlin hatte unser Video Premiere und wir [...]

Worauf Sie bei jedem Vortrag achten sollten

Worauf Sie bei jedem Vortrag achten sollten

Diese 3 Dinge haben auf der Bühne eine große Wirkung und können Ihren Auftritt verbessern Immer wieder werde ich gefragt, worauf man unbedingt achten sollte, wenn man vor Publikum spricht.  Dahinter steckt natürlich der Wunsch, als Redner, Referent oder Keynote-Speaker bei den Zuschauern besser anzukommen. Bei manchen Menschen ist es oft sogar blanke Angst, während einer Präsentation, einer Rede oder einem Vortrag etwas grundsätzlich falsch zu machen. Denn für uns Menschen gibt es kaum eine größere Demütigung, als sich vor Anderen zu blamieren.  Darum tun wir alles, um " gut dazustehen " und die bestmögliche Wirkung auf unser Publikum zu [...]